Muskatellersalbeiöl, ätherisches Öl 5ml/10ml

Wichtigstes Öl gegen Depressionen und hormonelle Schwankungen

Durch Wasserdampfdestillation der frischen, blühenden Pflanze Salvia sclarea gewonnen

Wirkungen:
anregend, auswurffördernd, depressionslösend, entzündungshemmend, euphorisierend, krampflösend, menstruationsfördernd, nervenberuhigend, sexuell anregend und uteruswirksam

Nebenwirkungen:
Das Öl kann euphorisch wirken und darf deshalb nicht vor Autofahrten verwendet werden

Verwendungen:
1-2 Tropfen zum Einreiben lokal auf die Haut bei Furunkeln, Hautgeschwüren und Insektenstichen

1-2 Tropfen zur innerlichen Einnahme bei jugendlicher Akne

1-2 Tropfen zum Einreiben in die Brust bei Asthma, Bronchitis und Keuchhusten

1-3 Tropfen zum Einreiben in die Umgebung gestörter Nerven, bei Neuropathien

1-2 Tropfen zum Auftropfen auf die Slipeinlage bei Ausfluss und Monatsblutungsbeschwerden

1-2 Tropfen zum Gurgeln bei Hals- und Mandelentzündung

1-2 Tropfen zum Einnehmen bei depressiven Zuständen und zur Regulierung hormonell bedingter Störungen

1-2 Tropfen zur Einnahme bei Migräne

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Direktlink zum Produkt: https://lavandinum.eu/product-tag/muskatellersalbei/

Anwendungsbeispiele:

Pamela Gehrhardt
Administrator · 17. Mai 2018
Weil sie alle war, habe ich heute wieder meine Deocreme gemacht. Ich persönlich bin begeistert und noch nie eine bessere gehabt. Und weil Debora mich auf die Idee gebracht hat, aus dem gleichen Ölauszug auch ein Deospray.

Rezept:

Aus einer Handvoll Zitronenthymian oder normalem Thymian und zwei Stängeln Salbei einen Ölauszug machen. Für den Ölauszug habe ich Kokosöl https://lavandinum.eu/product/kokosol-300-ml/
genommen, weil die in Kokosöl enthaltene Laurinsäure die Entstehung von Körpergeruch bekämpft und sehr effektiv wirkt.

Dann nimmt man:

von diesem Ölauszug 25 g

10 g Kakaobutter https://lavandinum.eu/product/kakao-butter/

10 g Sheabutter https://lavandinum.eu/product/shea-butter-bio-unraffiniert/

10 g Bienenwachs https://lavandinum.eu/product/bienenwachs-pellets-gelb/
Für die veganen Freunde gern auch ohne Bienenwachs. Es ist nicht zwingend erforderlich

60 g Stärke (z.B. Kartoffelmehl)

1 gehäuften TL Natron

10 – 15 Tr ätherische Öle:
bspw. Melissenöl https://lavandinum.eu/product/indisches-melissenol-10-ml/
Lavandinöl https://lavandinum.eu/product/lavandinol-10-ml/
und /oder Lemongrasöl https://lavandinum.eu/product/lemongrasol-10-ml/

Wer keine frischen Zweige zur Herstellung des Ölauszugs zur Verfügung hat, kann ersatzweise auch auf die ätherischen Öle zurückgreifen (als Zusatz zum Kokosöl)
Muskatellersalbeiöl https://lavandinum.eu/product/muskatellersalbeiol-10-ml/
Salbeiöl https://lavandinum.eu/product/salbeiol-10-ml/
Thymianöl https://lavandinum.eu/product/thymianol-10-ml/

– Salbei und Muskatellersalbei gehören wohl zu den besten Kräutern für ein natürliches Deo, da sie antibakteriell, zusammenziehend und schweißhemmend wirken.

– Lavendel wirkt beruhigend auf die Haut, desodoriert und riecht wunderbar. Bei frisch rasierten Achseln hilft obendrein seine entzündungshemmende und wundheilende Wirkung.

– Thymian hat ausgeprägte antimikrobielle und antivirale Eigenschaften.

Bienenwachs im Ölauszug in einem Wasserbad schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen. Sobald das Öl ca. 50 Grad erreicht hat, Kakao- und Sheabutter dazu geben und durch ständiges rühren auflösen. Jetzt die Stärke und das Natron einrühren und mit äth. Ölen verfeinern. Die veganen Freunde erwärmen bitte das ausgezogene Öl entsprechend um Kakao- und Sheabutter sowie Stärke und Natron zu lösen.

***

Mit freundlicher Erlaubnis von Sonja PaRa, einem Mitglied der Heilkräuterküche, dürfen wir diesen Bericht veröffentlichen

  1. Januar
Erfahrungsbericht Muskatellersalbeiöl

Die letzten 4 Monate hatte ich übelst Regelschmerzen gepaart mit starker Frischblutung, einmal sogar (am 1. Tag) mit Schwindel, kaltem Schweiss auf der Stirn und für mich ungewöhnlichen Blutdruckschwankungen.

Ich habe das zum Anlass genommen und habe mir Muskateller tropfenweise äusserlich auf den Unterleib einmassiert, sowie entweder tropfenweise auf Slipeinlage oder Tampon gemacht. 🙏 oh ich war sooooo dankbar dafür, es im Haus zu haben, gefühlt waren die Symptome recht schnell gelindert, so dass ich meinen Alltag gut bewältigen konnte. Bin begeistert 😊 was mein Regelproblem angeht.

Innerlich einnehmen hatte ich mich bis vorgestern noch nicht getraut, zugegeben hat mich der Geruch ziemlich abgeschreckt.
Dann hab ich mich endlich getraut und muss sagen, abgesehen vom leichten Würgereiz 🤢 verspürte ich, hab erst 1 Tropfen von Handrücken geschleckt, eine angenehm entspannende Wirkung. Heute hab ich das erste Mal 2 Tropfen genommen, 1 morgens, 1 abends und fühle mich sehr wohl und entspannt und kann kopfmäßig besser abschalten ( gerade alles ein bissel aufregend und stressig, aber positiv ) 😊

Mein Fazit:
Was so gut im Körper ankommt, darf auch gruselig schmecken. Muskateller ist fein und absolut zu empfehlen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Heilkräuterfreunden ein ruhiges Restwochenende 😊

***

Frage aus der FB-Gruppe Heilkräuterküche: Was ist die absolute Höchstdosis?

Antwort von Werner Kühni Admin:

Eine Höchsdosis anzugeben, ist nicht möglich. Im Laufe der letzten 30 Jahre habe ich schon Patienten erlebt, die entgegen meines Rats 7 Tropfen Muskatellersalbei 3 x täglich einnahmen und das überlebten. Aber auch welche, die mit 3 Tropfen vollständig ausgeflippt sind.
Mehr als 3 x 3 Tropfen Muskatellersalbeiöl pro Tag einzunehmen, halte ich für unverantwortlich.
Zur Werkzeugleiste springen