Eukalyptusöl, ätherisches Öl 10ml

Wichtigstes Öl bei Bronchialerkrankungen

Durch Wasserdampfdestillation aus Blättern und jungen Zweigen verschiedener Eukalyptusarten, meist Eucalyptus globulus gewonnen

Wirkungen:

antriebssteigend, auswurffördernd, blutungsstillend, blutzuckersenkend, fiebersenkend, harntreibend, hautreizend, hustenreizstillend, keimtötend, krampflösend, pilzhemmend, schleimlösend, schmerzlindernd und wurmabtreibend

Nebenwirkungen:

Das Öl kann allergieauslösend sein und Hautquaddeln hervorrufen. Bei empfindlichen Personen können auch bei normaler Dosis Durchfall, Erbrechen und Übelkeit auftreten und in höheren Dosen auch zu Krämpfen und Lähmungen führen

Verwendungen:

2-3 Tropfen zum Einreiben in die Haut bei Eiterabszessen, Fieber, Hautausschlägen, Masern, Parasitenbefall, schlecht heilenden Wunden

2-3 Tropfen zum Einreiben in die Brust bei Asthma, chronischer Bronchitis, Emphysem, Husten und Keuchhusten

2 Tropfen zum Einreiben in den Bauch bei Nierenentzündung und Gallensteinschmerzen

2-3 Tropfen zum Einreiben in den Unterbauch bei spastischen Blasenstörungen

2-3 Tropfen zum Einreiben in die Brust bei Fieber sowie den Kindererkrankungen Masern, Röteln und Scharlach

1-3 Tropfen zum Einreiben in die schmerzenden Muskeln bei rheumatischen Muskel- und Gelenkschmerzen

2 Tropfen zum Gurgeln, bei Diphterie, Mandel- und Rachenentzündung sowie Zahnwurzelvereiterungen

2 Tropfen zum Einnehmen bei schweren Verdauungsstörungen wie Cholera, Darmparasiten, Durchfällen

2-3 Tropfen zum Inhalieren bei Erkältungskrankheiten, Grippe und Nebenhöhlenentzündung

2-4 Tropfen zum Vernebeln im Raum bei Erschöpfung und Konzentrationsschwäche sowie als Konzentrationsöl

Eukalyptusblätter: Hauptinhaltsstoff: Ätherische Öle 1,5 bis 3,5 %, Cineol 1,8 %

Indikation: Erkältungskrankheiten der Luftwege

Eukalyptusöl, besonders die Substanz Cineol, löst fest sitzenden Schleim aus den Bronchien und den Nasennebenhöhlen. Zugleich fördert es den Abtransport des Sekrets, wodurch der Schleim leichter abgehustet werden. Das Öl wirkt zudem leicht krampflösend, hemmt das Wachstum von Bakterien und hat auf Haut und Schleimhaut einen kühlenden Effekt. Manche Inhaltsstoffe weisen eine antientzündliche Wirkung auf – zumindest in Laborexperimenten. (Quelle: Apothekenumschau)

Oft wird Eukalyptusöl auch mit Rosmarin, Thymian und Latschenkiefer im Erkältungsbad kombiniert.

Nicht einnehmen bei entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich,der Gallenwege und bei schweren Lebererkrankungen!

Das Cineol im Eukalyptus ist auch ein natürlicher Zeckenschutz.

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Direktlink zum Produkt: https://lavandinum.eu/product/eukalyptusol-10-ml/

Anwendungsvorschlag von Pamela Gehrhardt

Heute Morgen habe ich mal auf die Schnelle eine Hand-Desinfektion für meine Kunden im Laden zusammen- und bereit gestellt. Alle die es für nötig befanden, haben sie auch benutzt und für gut empfunden. Sie ist pflegend, desinfizierend und riecht sehr erfrischend durch die Zitrusöle.
Herstellung:
  1. 250 ml Aloe Vera Gel und 100 ml Alkohol (Korn oder Wodka. besser wäre Melissengeist) zusammenmischen.
  2. 20 ml Jojobaöl und 20 ml Lösungsvermittler zusammenmischen. Und zur ersten Mischung geben. Ätherische Öle dazu tropfen und gut schütteln.
  3. die Auswahl an ätherischen Ölen könnt ihr selber treffen. Es sind alles antivirale Öle.
Myrrhe
Erklärung zum Lösungsvermittler: Ein Lösungsvermittler ist die Bezeichnung für eine Substanz, die durch ihre Gegenwart zur Lösung von schwer löslichen Substanzen in einem Lösungsmittel beiträgt. Lösungsvermittler werden beispielsweise bei der Salbenherstellung benötigt, um Öle wasserlöslich zu machen. https://lavandinum.eu/product/losungsvermittler-peg-40/

***

Wichtige Hinweise – bitte beachten!

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Nicht bei Kindern anwenden, außer es ist anders angegeben!

Lebensmittelzusätze wie Hanfsamen etc. dürfen ggf. von Kindern im Rahmen der Ernährung verzehrt werden.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

***

Mit der Anwendung der aus dem Lavandinum Shop https://lavandinum.eu bezogenen Produkte ist jeder Verwender selbst verantwortlich. Wir empfehlen jedem, vorher die Verträglichkeit zu testen und sich genauestens an die Dosierungsvorschläge zu halten.
Bei Unverträglichkeit, Überdosierung oder unsachgemäßer Verwendung können unerwünschte Reaktionen auftreten. In so einem Fall ist sofort ein Heilpraktiker oder Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen!

Für etwaige Fehlinformationen in hier verlinkten Beiträgen wird keine Haftung übernommen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und es wird erwartet, dass alle Anwender in Eigenverantwortung alle Angaben hinterfragen

***

Hinweis für ätherische Öle MIT Lavandinum-Emblem:

Hinweise des Autorenteams Werner Kühni und Walter von Holst: Ich bevorzuge den Einsatz der puren äth. Öle, die tropfenweise eingesetzt werden.

Als Faustregel gilt: 2- bis 3-mal täglich anwenden, im Akutfall öfters, wenn es vertragen wird, aber kein Öl in einer höheren Dosis, außer Fenchelöl in Einzelfällen. Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Alle von Werner Kühni (Heilpraktiker, Medizinhistoriker, Gruppenmitbegründer und Admin) durch den Lavandinum-Shop vertriebenen Produkte (mit Lavandinum-Emblem) haben therapeutische Qualität und sind ggf. für die innere Einnahme geeignet. Sie sind bei ihm seit über 40 Jahren Praxisarbeit erfolgreich im Einsatz.

***

Hinweis für ätherische Öle OHNE Lavandinum-Emblem:

Bei diesen ätherischen Ölen gilt die Faustregel 2-3 x täglich je nach Angabe innerlich bzw. äußerlich VERDÜNNT verwenden oder ggf. inhalieren.

Zur unverdünnten Anwendung liegen uns noch keine Nachweise vor – es sei denn, es ist anders angegeben.

***

Für Produkte, die nicht durch den Lavandinum-Shop vertrieben werden und für die es keine eigenen Erfahrungen gibt, kann kein Nachweis erbracht werden.

***

Alle durch den Lavandinum-Shop vertriebenen Produkte (explizit fette und äth. Öle) sind Inhalte des täglichen Wirkens von Pamela Gehrhardt, Shop-Inhaberin, Gruppengründerin und Administratorin der „HeilKräuterKüche Lavandinum.Shop“ und der „SeifenSiedeKüche Lavandinum.Shop“ – sowie ihrem Adminteam und werden u.a. in Cremes und Seifen sowie z.T. in purer Form in Verwendung wie beschrieben erfolgreich angewandt.

***

Warnhinweise: Wir sind angehalten, unsere Kunden auf die Warnhinweise des Herstellers hinzuweisen!

Bei Unverträglichkeit der Inhaltsstoffe und/oder unsachgemäßer Anwendung können unerwünschte Reaktionen jeglicher Art auftreten – auch dafür kann in keinem Falle eine Garantie übernommen werden. Die Verwendung liegt in der Eigenverantwortung der Anwender!

Achtung!
Für alle Produkte gilt: für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Einzelteile, auch der Behältnisse und manche Inhalte können bei Kindern sowie Erwachsenen bei unsachgemäßer Anwendung, Verschlucken oder Eindringen in die Atemwege tödlich sein.

***

Die Haltbarkeit unserer ätherischen Öle beträgt mindestens 24 Monate. Alle anderen Angaben entnehmen Sie bitte dem Herstelleraufdruck oder erfragen es direkt im Shop.

***

Die Beschreibungen und Hinweise zu den einzelnen Produkten entnehmen wir dem Lavandinum-Shop, den Dateien der angeschlossenen Facebook-Gruppen, Einlegern der Preisliste, anderen Quellen mit Angabe (Quelle:…) bzw. den Büchern von Werner Kühni, insbesondere
„Gesund durch Heilsteine und Öle“
https://lavandinum.shop/pro…/gesund-durch-heilsteine-und-ole.

***

*Alle Angaben sind ohne Gewähr!*

***

Weitere Informationen findet ihr auf meiner neuen Infoseite https://pam-hkk.de oder in der Gruppe HeilKräuterKüche Lavandinum.Shop https://www.facebook.com/groups/PamsHKK.Lavandinum.shop/

Ich freue mich auf euren Besuch, eure Pamela Gehrhardt

Bitte beachten: Die innere oder äußere Anwendung der durch in der HeilKräuterKüche kommunizierten oder durch den Lavandinum-Shop (www.lavandinum.eu) vertriebenen Produkte nach den in den Lavandinum-Verzeichnissen gemachten Angaben obliegt einzig dem Ermessen des Anwenders und liegt nur in seiner eigenen Verantwortung.

Schmerzen sind immer ein Warnsignal des Körpers. Sie sollten nicht bloß die Symptome “wegtherapieren” sondern auf Ursachenforschung gehen. Nehmen Sie die Signale Ihres Körpers ernst. Spätestens wenn sie länger als ein paar Tage andauern besuchen Sie einen Heilpraktiker oder Arzt Ihres Vertrauens

Zur Werkzeugleiste springen