Litsea Cubeba Öl (May Chang) Litsea cubeba, ätherisches Öl

Litsea wird aus den Früchten des Litsea-Baumes gewonnen und duftet nach Zitronengras.

Wissenschaftlicher Name: Litsea cubeba Pers. (Lour.)
Volksname: May Chang, Litsea citrata, tropische Verbena, Cubebenpfeffer
Familie: Lauraceae (Lorbeergewächse)
Herkunft: China und Indochina
Botanik: Litsea cubeba wächst als laubabwerfender Strauch oder kleiner Baum und erreicht Wuchshöhen von 8 bis 10 Meter. Er hat zitrisch duftende Blätter und Blüten.
Verwendete Pflanzenteile: Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln und Zweige

Historische und volkstümliche Verwendung

in der TCM kennt man Litsea cubeba schon lange als Mittel bei Kopf-, Muskel- und Rückenschmerzen, Schüttelfrost, Verdauungsproblemen, Erschöpfung und Stress.

Heutige Verwendung

Der entspannende und anregende Duft soll Stresssymptome abbauen. Es wirkt belebend und erfrischend. Daher findet die Essenz häufige Anwendung in der Aromatherapie.
Auch als Saunaduft macht Litsea cubeba müde Menschen wieder munter.

Litsea ist ein ideales Öl für die Raumbeduftung oder wegen seines hohen Citralgehalts (ca. 75 %) sehr geschätzt bei Behandlung von Tumoren und gegen den Fruchtpilz Aspergillus und wird zur Desinfektion eingesetzt

Wirkung:
antiviral
entzündungshemmend
erfrischend
frisch
luftreinigend
stimmungsaufhellend

Anwendung:
– einige Tropfen im Diffusor wirken stimmungsaufhellend, luftreinigend und „klären den Kopf“
– in der Küche als Gewürz
– Herpes Simplex, Herpes Zoster

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Direktlink zum Produkt: https://lavandinum.eu/product/litsea-cubeba/

Rezeptvorschlag: Bei Herpes oder Gürtelrose können Sie sich ganz schnell selbst eine wirksame Ölemischung herstellen. Nehmen Sie hierzu:

8 Tropfen Lavandinöl https://lavandinum.eu/product/lavandinol-10-ml/
10 Tropfen Teebaumöl https://lavandinum.eu/product/teebaumol-10-ml/
1 Tropfen Litseaöl https://lavandinum.eu/product/litsea-cubeba/
1 Tropfen Origanumöl  https://lavandinum.eu/product/origanumol-kba-bio-10-ml/

Bei den ersten Anzeichen geben Sie 1 Tropfen der Ölmischung auf ein Wattestäbchen und betupfen die Stelle damit mehrfach am Tag (Sparsam anwenden. Bedenken Sie, dass 1 Tropfen ätherischen Öls die Wirkung von 30 Tassen Tee hat)

Bemerkungen:

Werner Kühni: Es ist eine Lorbeer-Art und wegen seines zitrigen Geschmacks geschätzt. Ich hatte es in Indien als Schmerzmittel kennengelernt, auch wegen seiner keimtötenden Wirkung. Litsea cubeba ist mit Lemongras vergleichbar, effektiver, aber in hoher Qualität schwerer zu bekommen.

Gruppenmitglied: Er wirkt harntreibend, harndesinfizierend, auswurffördernd, magenstärkend, verdauungsfördernd, blähungs- und krampflösend. Außerdem soll Kubebenpfeffer eine anregende Wirkung auf die Gehirnleistung, die Konzentration und das Wohlbefinden haben. Steht im Netz. Ich habe ihn als Gewürz.

Werner Kühni: in der Küche zum Kochen verwende ich es auch sehr oft. Der zitrige angenehme Duft kommt dabei jedoch nicht zum Tragen.

Gruppenmitglied: Ich hab noch ein altes Insektenspray aus Kroatien, da ist das auch drin

Zur Werkzeugleiste springen