Karden-Tinktur 30ml (Dipsacus sativa)

Die Tinktur der Wurzel wirkt bakterienabtötend, entgiftend, entzündungshemmend, harntreibend, gallenflusssteigernd, den Leberstoffwechsel anregend

Anwendung:

2-mal 3-4 Tropfen traditionell bei Arthritis, Rheuma, Wassersucht, Gelbsucht sowie Gallenbeschwerden und neuerdings auch spezifisch bei Borreliose

2-6 Tropfen zum Aufsprühen bei verschiedenen Hautkrankheiten und Furunkeln

Hinweis von Werner Kühni: kann mit jeder Flüssigkeit zusammen genommen werden. Ist jedoch pur oder nur wenig verdünnt am effektivsten.

Weitere Informationen zur Karde u.v.m. findet ihr im Buch von Werner Kühni „Naturheilverfahren bei Borreliose“ (auch im Lavandinum-Shop erhältlich. Einfach dem Link folgen: https://lavandinum.eu/product/naturheilverfahren-bei-borreliose/

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Link zum Produkt: https://lavandinum.eu/product/karden-tinktur-30ml/

Mitgliederfragen:

Karden Tinktur: wie dosiere ich am besten bei Borreliose für Erwachsene?

Mitglied: Kann ich die Tinktur eh mit Wasser verdünnen,wenn ich sie einnehme?

Werner Kühni: die Karde-Tinkturen, die es zum Kaufen gibt, haben ein Problem, sie sind unterdosiert. Ich hatte eine ähnliche Erfahrung gemacht wie du, bis ich die Tinktur selbst herstellte. Dazu verwende ich neben der kleingeschnittenen Wurzel (ein 5 Liter-Glas voll) 2/3 Melissengeist (80% Alkohol) + 1/3 Wodka (40%) als Auszugsmittel und fülle die Flasche bis oben voll.

Werner Kühni dann lasse ich diese Mischung in der Flasche 12 Monate ausziehen, jeden 3. Tag wird sie mehrfach gestülpt – und presse die eingelegten Wurzelstücke ab. Es gibt etwa 1,5 Liter Tinktur.

Werner Kühni Erfahrungsgemäß nimmt man 30 Tr. von der Kardentinktur (nach Störl), das macht man mit meiner nur 1 x. Die auftretenden Herzrhythmusstörungen dieser Überdosierung zeigen schnell, dass max. 8 Tropfen genommen werden dürfen. Ich setze diese Tinktur nun schon seit über 10 Jahren ein und meine Patienten mögen sie nicht missen.

Mitglied: Ich habe natürlich die Kardentinktur von Lavandinum gemeint 😉 und möchte noch gerne wissen, ob ich diese eh mit Wasser verdünnen kann, da ich keinen Alkohol trinke und noch nie getrunken habe und das sonst nicht runterbringe?

Werner Kühni Kein Problem, kann mit jeder anderen Flüssigkeit zusammen genommen werden. Ist jedoch pur oder nur wenig verdünnt am effektivsten.

Zur Werkzeugleiste springen