Hanfsamen ungeschält BIO 500g

Rezepte, Anwendungs- und besondere Hinweise im Anschluss

Direktlink zum Produkt: https://lavandinum.eu/product/hanfsamen-bio-500gr/

***

Wichtige Hinweise – bitte beachten!

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Nicht bei Kindern anwenden, außer es ist anders angegeben!

Lebensmittelzusätze wie Hanfsamen etc. dürfen von Kindern im Rahmen der Ernährung verzehrt werden.

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

***

Hanfsamen:

  • Rohkostqualität
  • aus kontrolliert biologischem Anbau (kBA)
  • reich an Ballaststoffen
  • vegan, laktose- und glutenfrei
  • naturbelassen und ungeschält

Unsere ungeschälten Hanfsamen in Rohkostqualität stammen aus kontrolliert biologischem Anbau in Europa. Sie sind reich an Ballaststoffen. Sie haben einen nussigen Geschmack und können ganz oder zermahlen verwendet werden und eignen sich als Zutat im Joghurt, Müsli und Smoothies. Ebenfalls sind Hanfsamen eine ideale Backzutat und verfeinern Salate und Gemüsegerichte. Gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren. Speisehanf hat keine berauschen-de Wirkung. Die Samen dürfen nicht zur Aussaat verwendet werden.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

  • Energie 1884 kJ / 456 kcal
  • Fett  31,6 g

davon gesättigte Fettsäuren 3,2 g

einfach ungesättigte Fettsäuren 3,3 g

mehrfach ungesättigte Fettsäuren 22,1 g

  • Kohlenhydrate 7,4 g

davon Zucker 6,7 g

  • Ballaststoffe 30,6 g
  • Eiweiß 20,2 g
  • Salz < 0,01 g

Genießen Sie unsere Produkte im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung.

Bei unseren Produkten handelt es sich um Naturprodukte, die in ihrer Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegen. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.

Kann Spuren von glutenhaltigem Getreide enthalten.

Herkunft und Geschichte

Der Hanf mit seinen markanten Blättern ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und stammt ursprünglich aus Zentralasien und wurde schnell nach seiner Entdeckung auch in Europa kultiviert. Der Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) hat den Hanf als Rausch- aber auch als Arzneipflanze bekannt gemacht.  Heute werden zahlreiche Sorten mit einem niedrigen THC-Gehalt angebaut, aus denen wertvolle Lebensmittel hergestellt werden. Besonders in Europa gibt es zahlreiche Züchtungen, die nahezu frei von THC sind.

Verwendung

Ungeschälte Hanfsamen sind eine ideale Zutat für Joghurt, Smoothies, Müsli und Porridge. Mit ihrem nussigen Geschmack eignen sie sich zudem als Zutat in Salaten und kalten sowie warmen Gemüsegerichten. Auch als Backzutat für Brot oder Brötchen geeignet. Hanfsamen können ganz oder vermahlen eingesetzt werden.

Der ungeschälte Hanf ist besser für die Darmreinigung wegen der Fasern, die er noch enthält. Für eine bessere Verdaulichkeit sollte man ihn vorher einweichen. Ungeschälte Hanfsamen dienen außerdem zur Unterstützung einer Detoxikation und zum Abnehmen.

***

Frage aus der FB-Gruppe: Wieviel darf ich pro Tag zu mir nehmen?

Antwort von den Admins: 2x1TL bzw. 1x1EL

***

Wichtige Hinweise – bitte beachten!

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Nicht bei Kindern anwenden, außer es ist anders angegeben!

Lebensmittelzusätze wie Hanfsamen etc. dürfen ggf. von Kindern im Rahmen der Ernährung verzehrt werden.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

***

Mit der Anwendung der aus dem Lavandinum Shop https://lavandinum.eu bezogenen Produkte ist jeder Verwender selbst verantwortlich. Wir empfehlen jedem, vorher die Verträglichkeit zu testen und sich genauestens an die Dosierungsvorschläge zu halten.
Bei Unverträglichkeit, Überdosierung oder unsachgemäßer Verwendung können unerwünschte Reaktionen auftreten. In so einem Fall ist sofort ein Heilpraktiker oder Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen!

Für etwaige Fehlinformationen in hier verlinkten Beiträgen wird keine Haftung übernommen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und es wird erwartet, dass alle Anwender in Eigenverantwortung alle Angaben hinterfragen

***

Hinweis für ätherische Öle MIT Lavandinum-Emblem:

Hinweise des Autorenteams Werner Kühni und Walter von Holst: Ich bevorzuge den Einsatz der puren äth. Öle, die tropfenweise eingesetzt werden.

Als Faustregel gilt: 2- bis 3-mal täglich anwenden, im Akutfall öfters, wenn es vertragen wird, aber kein Öl in einer höheren Dosis, außer Fenchelöl in Einzelfällen. Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Alle von Werner Kühni (Heilpraktiker, Medizinhistoriker, Gruppenmitbegründer und Admin) durch den Lavandinum-Shop vertriebenen Produkte (mit Lavandinum-Emblem) haben therapeutische Qualität und sind ggf. für die innere Einnahme geeignet. Sie sind bei ihm seit über 40 Jahren Praxisarbeit erfolgreich im Einsatz.

***

Hinweis für ätherische Öle OHNE Lavandinum-Emblem:

Bei diesen ätherischen Ölen gilt die Faustregel 2-3 x täglich je nach Angabe innerlich bzw. äußerlich VERDÜNNT verwenden oder ggf. inhalieren.

Zur unverdünnten Anwendung liegen uns noch keine Nachweise vor – es sei denn, es ist anders angegeben.

***

Für Produkte, die nicht durch den Lavandinum-Shop vertrieben werden und für die es keine eigenen Erfahrungen gibt, kann kein Nachweis erbracht werden.

***

Alle durch den Lavandinum-Shop vertriebenen Produkte (explizit fette und äth. Öle) sind Inhalte des täglichen Wirkens von Pamela Gehrhardt, Shop-Inhaberin, Gruppengründerin und Administratorin der „HeilKräuterKüche Lavandinum.Shop“ und der „SeifenSiedeKüche Lavandinum.Shop“ – sowie ihrem Adminteam und werden u.a. in Cremes und Seifen sowie z.T. in purer Form in Verwendung wie beschrieben erfolgreich angewandt.

***

Warnhinweise: Wir sind angehalten, unsere Kunden auf die Warnhinweise des Herstellers hinzuweisen!

Bei Unverträglichkeit der Inhaltsstoffe und/oder unsachgemäßer Anwendung können unerwünschte Reaktionen jeglicher Art auftreten – auch dafür kann in keinem Falle eine Garantie übernommen werden. Die Verwendung liegt in der Eigenverantwortung der Anwender!

Achtung!
Für alle Produkte gilt: für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Einzelteile, auch der Behältnisse und manche Inhalte können bei Kindern sowie Erwachsenen bei unsachgemäßer Anwendung, Verschlucken oder Eindringen in die Atemwege tödlich sein.

***

Die Haltbarkeit unserer ätherischen Öle beträgt mindestens 24 Monate. Alle anderen Angaben entnehmen Sie bitte dem Herstelleraufdruck oder erfragen es direkt im Shop.

***

Die Beschreibungen und Hinweise zu den einzelnen Produkten entnehmen wir dem Lavandinum-Shop, den Dateien der angeschlossenen Facebook-Gruppen, Einlegern der Preisliste, anderen Quellen mit Angabe (Quelle:…) bzw. den Büchern von Werner Kühni, insbesondere
„Gesund durch Heilsteine und Öle“
https://lavandinum.shop/pro…/gesund-durch-heilsteine-und-ole.

***

*Alle Angaben sind ohne Gewähr!*

*Für die Richtigkeit des Inhalts verlinkter Seiten übernehmen wir keine Verantwortung*

***

Weitere Informationen findet ihr auf meiner neuen Infoseite https://pam-hkk.de oder in der Gruppe HeilKräuterKüche Lavandinum.Shop https://www.facebook.com/groups/PamsHKK.Lavandinum.shop/

Ich freue mich auf euren Besuch, eure Pamela Gehrhardt

Bitte beachten: Die innere oder äußere Anwendung der durch in der HeilKräuterKüche kommunizierten oder durch den Lavandinum-Shop (www.lavandinum.eu) vertriebenen Produkte nach den in den Lavandinum-Verzeichnissen gemachten Angaben obliegt einzig dem Ermessen des Anwenders und liegt nur in seiner eigenen Verantwortung.

Schmerzen sind immer ein Warnsignal des Körpers. Sie sollten nicht bloß die Symptome “wegtherapieren” sondern auf Ursachenforschung gehen. Nehmen Sie die Signale Ihres Körpers ernst. Spätestens wenn sie länger als ein paar Tage andauern besuchen Sie einen Heilpraktiker oder Arzt Ihres Vertrauens

Zur Werkzeugleiste springen