Elemiöl 10ml, ätherisches Öl

Direktlink zum Produkt: https://lavandinum.eu/product/elemiol-10-ml/

Das ätherische Öl Elemi erhält man durch Wasserdampfdestillation aus dem Harz eines großen tropischen Baumes aus den Philippinen. Dieser Baum ist eng mit Weihrauch und Myrrhe verwandt.Das Öl hat eine lange Geschichte in der therapeutischen und energetischen/emotionalen Anwendung.

Elemi verwendet man auch bei schweren Hauterkrankungen wie Schuppenflechte/Neurodermitis, zur Narbenrückbildung u.v.m…

Generell fördert das Mittel ein gesundes Wachstum des Gewebes. Wie die meisten Öle hat auch Elemi sehr tolle heilende Eigenschaften auf die Haut.

Innere Einnahme: 2-4 Tropfen täglich mit Honig in Tee oder Kaffee bei COPD und Reisekrankheit

***

Kommentare aus der FB-Gruppe:

Werner Kühni: Die Frage war Harze als Heilmittel.
Antwort: Ich verwende etwa 20 verschiedene Harze in meiner praktischen Anwendung, von Elemi-Harz bei schweren Hauterkrankungen bis zu Indischen Weihrauch (Boswellia serata) bei Colitis ulcerosa.
Zum Räuchern setze ich kein Harz im medizinbischen Bereich ein.

Werner Kühni: Harze, als Medizin ist ein komplexes Thema und setzt eine genaue Anamnese voraus. Ich setze sie oft ein, meist gekauft – da ich viele nichteuropäische Harze einsetze – aber auch Harze, die ich hier in der Rhön selbst suche und verarbeite.

Werner Kühni: https://www.facebook.com/werner.kuhni/media_set…

Debora Samira Cannella Auf jeden Fall würde ich da selbstgesiedete Seife den normalen Duschmitteln bevorzugen. Und die Salbe direkt nach dem duschen auf die feuchte Haut, denke das weisst du 😆 da würde ich Sheabutter mit Schwarzkümmelöl, Hanföl und/oder Nachtkerzenöl nehmen. Gibt sicherlich auch noch andere Öle die gehen. Werde ich dann auch versuchen, also nicht bei mir 😊
Ätherische Öle, Lavandin und Elemi, evt Cajeput.

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Zur Werkzeugleiste springen