Einjähriger Beifuß (Artemisia annua) 30ml

Diese Pflanze wird als Tinktur z.B. bei Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, bakterielle und virale Erkrankungen empfohlen

Direktlink zum Produkt: Einjähriger Beifuß – Tinktur 30ml | Lavandinum

Wirkung:
Krebs
Malaria
Infektionen
Erkältungskrankheiten
Fieber
Pilzbefall
Parasiten
zur Stärkung des Immunsystems
Verdauungsbeschwerden
Alzheimer
Arthritis
Asthma
Blasenentzündung
Bluthochdruck
Borreliose
Demenz
Diabetes
Entzündungen
Epilepsie
Hämorrhoiden
Hautproblemen
Menstruationsbeschwerden
Morbus Parkinson
Würmer
u.v.m.

Der einjährige Beifuß (Artemisia annua) ist eine der mächtigsten Heilpflanzen

Durch ihren Hauptwirkstoff, dem Artemisinin wird der einjährige Beifuß (Artemisia annua) z.B. bei Malaria angewandt. Ursprünglich stammt er aus China und Vietnam und ist recht einfach in unseren Gärten zu etablieren.

Wegen seiner Herkunft findet Artemisa annua, der einjährige Beifuß, Verwendung in der TCM, der traditionellen chinesischen Medizin. Er gehört zur Pflanzengattung der Korbblütler und ist hierzulande kaum wild anzutreffen. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Artemisia vulgaris, dem heimischen mehrjährigen Beifuß. Den können wir oft an Wegesrändern und im Wald sehen.

Im einjährigen Beifuß sind mehr als 600 Inhaltsstoffe zu finden. Neben dem Hauptwirkstoff Artemisinin enthält er Eisen, Calcium, Zink, Aminosäuren und Mangan oder auch Vitamin-E, Antioxidantien,  ätherische Öle und Bitterstoffe.

Seit der Entdeckung des Wirkstoffes Artemisinin ist dieser eines der erfolgreichsten Mittel gegen den multiresistenten Malaria-Erreger. Der Wirkstoff verspricht zudem Hoffnung bei der Behandlung von HIV/Aids und Covid 19.

Naturheilkundlich wird Artemisia annuna darüber hinaus auch bei Alzheimer, Arthritis, Asthma, Blasenentzündung, Bluthochdruck, Borreliose, Demenz, Diabetes, Durchfall, Entzündungen, Epilepsie, Hämorrhoiden, Hautproblemen, Immunschwäche, Krebs, Menstruationsbeschwerden, Morbus Parkinson, Pilzerkrankungen, und Würmer empfohlen.

Nicht anwenden bei Schwangerschaft oder Korbblütlerallergie

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Shop!

Es gelten immer die im Shop aktuell gültigen Preise!