Rezept Wärmende Chili-Creme / Chili-Balsam

Rezept von Pamela Gehrhardt Admin 11. November 2017

Endlich ist meine Chili-Creme so wie ich sie mir vorgestellt habe. Sie ist durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, schmerzstillend, lindert Muskelkater und Prellungen, entspannt die Muskeln und sie ist WÄRMEND

Wie geh ich vor
schneller, warmer Ölauszug für das Chili-Balsam:
– 100 ml Öl, z.B. Oliven- oder Kokosöl
– 1 Knolle Ingwer (entzündungshemmend, hilft die Muskeln zu lockern, verbessert die Durchblutung und lindert Schmerzen)
– 3 TL Schwarzer Pfeffer im Mörser mahlen (verbessert die Durchblutung und ist entzündungshemmend)
wer keine Pfefferkörner hat, kann ihn auslassen und zum Schluss einige Tropfen äth. Pfefferöl https://lavandinum.eu/product/pfeffer-oel/ verwenden
– 3 EL getr. oder frische Arnika (lindert Muskelkater und Prellungen)
– 3 EL getr. oder frische Pfefferminze (krampflösend und beruhigt die Muskulatur)
– getr. oder frische Weidenrinde (wirkt schmerzstillend)

Alles in ein Schraubglas geben und im Wasserbad auf 60 bis 80 Grad Celsius für eine Stunde erwärmen. Über Nacht ziehen lassen. Das kann man noch 1 – 2 Mal wiederholen. Filtern und das Öl in einer Dunklen Flasche im Kühlschrank aufbewahren

Alternativ setzt man diese Zutaten ohne Wasserbad an und stellt
das Glas z.B. auf eine Fensterbank.
Bei Zimmertemperatur und durch die Sonneneinstrahlung werden
innerhalb von 4-6 Wochen die Wirkstoffe sanft entzogen.
Das Glas täglich einmal schütteln, damit alle
öllöslichen Wirkstoffe gelöst werden können.
Abseihen und in einem dunklen Fläschchen aufbewahren.

für 50 g Creme benötigen wir:
– 34,0 g dest. Wasser
https://lavandinum.eu/product/aqua-dest-destilliertes-wasser-glasflasche/
– 9,0 g Ölauszug
– 2,0 g Buttern z.B. Sheabutter
https://lavandinum.eu/product/shea-butter-bio-250gr-raffiniert/
– 1,5 g Emulgator (ich habe mich für Montanov 68 entschieden, weil ich eine Creme wollte, die für jeden einfach ist zur Herstellung)
– 2,0 g äth. Öle (ganz zum Schluß zugeben. Richtwert 1-3 Tropfen auf 10ml Grundmenge. Also höchstens 15Tr. gesamt) z.B.:
Rosmarinöl https://lavandinum.eu/product/rosmarinol-10-ml/
Muskel-Relaxöl https://lavandinum.eu/product/muskel-relax-ol-10-ml/
Pfefferminzöl https://lavandinum.eu/product/pfefferminzol-10-ml/
Zimtrindenöl https://lavandinum.eu/product/zimtrindenol-ceylon-5-ml/
Nelkenöl https://lavandinum.eu/product/nelkenol-10-ml/
ggf. ersatzweise siehe oben Pfefferöl https://lavandinum.eu/product/pfeffer-oel/
– 0,5 g Konservierer
– 20-25 Tropfen Chili-Extrakt (ganz zum Schluss zugeben)

Wasser, Öl, Buttern, Emulgator in ein Glas geben und im Wasserbad auf 75-80 Grad Celsius erwärmen. Mit einem Milchaufschäumer (Mixer oder Zauberstab gehen sicherlich auch) 4 Minuten quirlen. Zwischendurch aus dem Wasserbad nehmen und kalt rühren. Wer will kann jetzt zur Stabilisierung 0,1 g Xantan in 1,0 g Glycerin aufgelöst dazu geben (ist, als würde man Sahnesteif in Sahne geben). Wenn die Masse abgekühlt ist, die äth. Öle und den Chili-Extrakt dazu geben.

Creme in saubere Döschen abfüllen und kühl stellen. Ohne Konservierer hält die Creme im Kühlschrank eine Woche. Die Haltbarkeit einer Creme hängt von der Konzentration des Konservierers ab.

Bitte seid vorsichtig in der Anwendung und testet die Intensität erst mal an einer nicht so empfindlichen Stelle aus wenn ihr euch unsicher seid. Die Creme ist wirklich sehr aktiv.

Von Kindern fernhalten, nicht in die Augen oder an die Schleimhäute wischen. Hände sofort nach der Anwendung gründlich waschen.
Die meisten Produkte bekommt ihr im LavandinumShop unter www.lavandinum.eu. Die Produktbeschreibungen findet ihr auf www.pam-hkk.de oder in der Heilkräuterküche auf Facebook.
Auch hier gilt natürlich wieder das Kleingedruckte, wie bei allen unseren Beiträgen und Postings (Haftungsausschluss)

Zur Werkzeugleiste springen