CBD-Öl 5%, 10ml Extrakt

  • 5% mit 500mg CBD auf 10ml
  • Auf Bio-Hanföl-Basis
  • Natürlicher Vollspektrum-Hanf-Extrakt
  • aus THC-armem Nutzhanf
  • für Veganer geeignet

Unsere Kunden nutzen das Öl (flüssig oder in Softgel-Kapseln) unter anderem bei diesen Beschwerden:

Parkinson

Ängsten / Panikattacken

Verspannungen

übermäßigem Hungergefühl

Schmerzen / Migräne

Entzündungen

Arthritis

Sklerose

Depressionen

Schlafstörungen

Krebs

Nebenwirkungen der Chemo

…u.v.m

Achtung: Wie bei jedem „Hausmittel“, so können auch bei der Einnahme von CBD-Ölen unerwünschte Wirkungen auftreten, wie z.B. Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schwindel… In diesen Fällen bitte die Dosierung anpassen und/oder ggf. einen Heilpraktiker oder Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen

Achtung: Wichtige Hinweise zur Nutzung der Produkte stehen im ‚Kleingedruckten‘: https://pam-hkk.de/das-kleingedruckte-wichtige-hinweise-zur-nutzung-der-produkte/

Für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Keine ätherischen Öle bei Kindern unter 6 Jahren verwenden ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker, außer Fenchelöl und Lavandinöl zur äußerlichen Anwendung.

Bei den verwendeten Produkten kommt es sehr auf den Qualitätsstandard an. Diese Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Produkte aus dem Lavandinum-Shop!

Direktlink zu den CBD-Produkten: https://lavandinum.eu/cbd-ol/

CBD-ÖL 4% liposomal, 5%, 10% und 20% – jetzt auch in Kapseln

Link zum Produkt 4% liposomal:
https://lavandinum.eu/product/liposomales-cbd-ol-4-10ml/

Link zum Produkt 5%:
https://lavandinum.eu/product/cbd-ol-5-10ml

Link zum Produkt 10%:
https://lavandinum.eu/product/cbd-ol-10-10ml/

Link zum Produkt 20%:
https://lavandinum.eu/product/cbd-ol-20-10ml/

Link zum Produkt 5mg-Kapsel:
https://lavandinum.eu/product/premium-cbd-softgel-kapseln-5mg/

Link zum Produkt 10mg-Kapsel:
https://lavandinum.eu/product/premium-cbd-softgel-kapseln-10mg/

Herstellerempfehlung:

Der besondere Effekt des CBD-Öls bei der Behandlung

Wir empfehlen das CBD-Öl tröpfchenweise anzuwenden.

Bereits nach wenigen Anwendungen merkst du wahrscheinlich die positiven Veränderungen, welche die vielen Wirkstoffe im hochwertigen Produkt mit sich bringen.

Das CBD ist ein guter Begleiter für den Alltag, denn es könnte dir gegen eine Vielzahl von Beschwerden physischer und psychischer Art helfen.

Die Tagesdosis der Kapseln ist ausgewiesen und darf nicht überschritten werden.

***

Rezept für ein kühlendes After-Sun-Hanfgel von Pamela Gehrhardt, HeilKräuterKüche

Pamela Gehrhardt

Administrator

Heute stelle ich euch mein kühlendes Hanfgel zur Behandlung bei Sonnenbrand oder für fettende Gesichtshaut vor.

Die Idee für eine Hanfcreme oder -salbe hatte ich schon vor einer ganze Weile. Ich dachte, wenn diese Salbe Schmerzen reduzieren soll, sollte ein Auszug aus DMSO in Verbindung mit CBD-Öl eine gute Lösung sein. DMSO schleust die Wirkstoffe tiefer in die Haut und könnte die Wirkung verstärken. Aber Hanf ist ja nicht nur ein Schmerzstiller. Hanföl unterstützt auch die natürliche Hautbarriere und verhindert somit das Eindringen von Bakterien und Giftstoffen. Außerdem versorgt es die Haut mit Feuchtigkeit. Hanföl kann auch sehr gut bei fettender Haut verwendet werden. Hanföl hat eine Komedogenität von Null. Es können sich also keine Komedogen bilden. Ebenso auch Jojobaöl.

Als ich heute wieder mal in der Sonne laufen war und meine Haut in letzter Zeit empfindlich auf die Sonne reagiert, dachte ich >jetzt ein schönes Gel mit kühlender Wirkung<….. Da kam mir die Idee für ein kühlendes Hanfgel.

Was hatte ich da:

Hanfauszug Alkohol und DMSO

Aloe Vera
https://lavandinum.eu/product/aloe-vera-gel-flussig/

Hanföl

CBD-Öl 5%
https://lavandinum.eu/product/cbd-ol-5-10ml/

Glycerin
https://lavandinum.eu/product/glycerin-pflanzlich-100ml/

Lösungsvermittler
https://lavandinum.eu/product/losungsvermittler-peg-40/

Lavandinöl
https://lavandinum.eu/product/lavandinol-10-ml/

Pfefferminzöl
https://lavandinum.eu/product/pfefferminzol-10-ml/

Xanthan/Guarkernmehl

Milchaufschäumer

Feinwaage für kleine Mengen

Gläser zum Rühren

Ein Gel herzustellen ist etwas kniffliger als eine Salbe aber wenn man die Reihenfolge befolgt, dann gelingt es ganz bestimmt jedem.

Wichtig ist ein Geliermittel, das auch kalt angerührt werden kann. Ich entschied mich für Xanthan. Genauso gut kann man zum kalt anrühren Guarkernmehl verwenden.

  • Zuerst wird das Geliermittel mit Glycerin zusammengerührt und etwa 10 Min stehen gelassen.
  • Dann erst die Aloe Vera einrühren. Man kann seine eigene Aloe Vera oder das Gel aus dem Shop verwenden.
  • Die abgemessene Tinktur mit dem Lösungsvermittler mischen und zu dem Gelee (Aloe+ Xanthangemisch) unter ständigen Rühren dazugeben.
  • Als letztes das Hanföl +CBD+ ätherische Öle tröpfchenweise einrühren.

Und jetzt die Gewichtsangaben:

3 g Glycerin

0,8 g Xanthan

46 g Aloe Vera oder Hydrolat oder dest. Wasser

____________________________________________________

33 g Tinktur

10 g Lösungsvermittler

____________________________________________________

insgesamt 10 g Öl

Hanföl/Jojobaöl/Nachtkerzenöl

Alternativ auch andere Öle

ätherisches Lavandinöl, Pfefferminzöl, CBD

Auf 10 g Salbe empfehlen wir 1-3 Tropfen ätherische Öle.

Zur Werkzeugleiste springen